Kosten:

Die anwaltliche Dienstleistung ist grundsätzlich kostenpflichtig. Die Gebühren sind im 
Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) geregelt und in vielen Fällen streitwertabhängig.

Die Kosten einer Erstberatung für Verbraucher betragen maximal 190,00 € zuzüglich MwSt. 
Dies ist aber eine Höchstgebühr und keine Regelgebühr. Meist werden – abhängig von 
Beratungsaufwand und Bedeutung der Sache – deutlich geringere Beratungsgebühren 
vereinbart.

Wenn Sie meinen, die Kosten für eine Beratung oder außergerichtliche Vertretung nach 
Ihren wirtschaftlichen Verhältnissen nicht aufbringen zu können, können Sie bei dem für 
Ihren Wohnsitz zuständigen Amtsgericht Beratungshilfe beantragen. Bei Bewilligung zahlen 
Sie nur einen Eigenanteil von 15,00 €.

Wird für die Vertretung in einem gerichtlichen Verfahren Prozesskostenhilfe bzw. 
Verfahrenskostenhilfe benötigt, stelle ich bei Vorlage aller dafür benötigten Unterlagen den 
Antrag für Sie.

Auch wenn Sie eine Rechtsschutzversicherung für den Streit- oder Beratungsfall besitzen 
und der Versicherungsfall eingetreten ist, bemühe ich mich für Sie um die Deckungszusage 
und kann bei Erteilung direkt mit der Versicherung abrechnen, soweit die Kosten höher als 
Ihre eventuelle Selbstbeteiligung sind.